Spätsommer


ist es geworden, das ist zu sehen und auch schon zaghaft in der Morgenluft zu riechen.

IMG_7950

Bei der Arbeit scheint eine Art Burgfrieden eingetreten zu sein. Sie verhält nach dem letzten Krach angemessener, finde ich. Zumindest lässt sie mir größere Bewegungsfreiheit und kontrolliert nicht mehr jeden meiner Schritte nach. Das gibt mir mehr Luft zum Atmen, und ich bin sicher, dass ich den ganzen Kram bald hingeschmissen hätte, wenn sie nicht ein wenig locker gelassen hätte. Ich komme ihr in kleinen Schritten entgegen und sie lässt mich meine Arbeit weitgehend so machen, was ich es für richtig halte.

Na, warum nicht gleich so!

Die Arbeit mit den Klienten ist überwiegend befriedigend und macht mir Freude. Nervend sind nach wie vor die Strukturen, die sich dort etabliert haben, unter denen fast alle mehr oder weniger leiden, gegen die aber auch niemand wirklich aktiv angeht. Ich verstehe allmählich besser, wo es im System klemmt und was blockiert ist. Wie meistens handelt es sich um mangelnde Kommunikation und gänzlich fehlende oder ungenaue Absprachen. Das ist wie üblich der beste Nährboden für allerlei Verstimmungen, den Rückzug in die Schmollecke oder in die größtmögliche Passivität. Jeder lässt dem anderen den Vortritt, etwas daran zu ändern oder den ersten Schritt dahin zu tun. Leidtragende sind zu allererst die Klienten, aber natürlich auch die Angestellten, die unmittelbar davon betroffen sind. Man steht sich gegenseitig im Weg und ärgert sich darüber, anstatt für etwas mehr Platz zu sorgen. Sehr unbeweglich alles, sehr starr,sehr verkrustet.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Momentan bin ich mit Arbeit bis über beide Ohren eingedeckt, aber nachdem die erste Urlaubswelle abgeflaut ist, wird es spätestens ab übernächster Woche wieder deutlich ruhiger werden.

IMG_5968

 

Advertisements

Über grenzgebiete

Ich bin vor Anfang 2011 von Berlin nach Bayern gezogen und noch nicht sicher, ob das eine gute Idee war. Update: so allmählich ruckelt es sich hier ein ...... und gefällt mir immer besser! Gelegentliches Heimweh nach Berlin inclusive. Update II: seit Dezember 2015 lebe ich wieder in Berlin......das Heimweh war stärker.....
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s