Warten


…. wie viel Zeit habe ich in meinem Leben schon mit warten verbracht. In Stunden nicht messbar. Gefühlt: zu viel.

Es ist nicht so, dass ich ein besonders geduldiger Mensch wäre, sondern das genaue Gegenteil. Warten ist für mich sehr schwierig, um es ganz vorsichtig zu sagen. Es ist mindestens eine Herausforderung, wenn ich mich bemühe, es sportlich zu sehen.

Und prompt finde ich mich wieder in der Warteschleife: diesmal warte ich auf einen Rückruf. Sobald dieser mich erreicht, kann ich mir ansehen, was vielleicht mein neuer Arbeitsplatz werden könnte. Natürlich gibt es danach auch noch einige Eventualitäten, die geklärt werden müssen, bevor es deutliche Konturen bekommt. Auch das ist mit Warten verbunden. Mit Warten und Entscheidungen, die ich noch treffen muss.

Quelle: tageswoche.ch

Es fühlt sich momentan so an wie das Wetter draußen: neblig. Ein zäher Nebel, der bis mittags herumdümpelt und sich dann ganz allmählich auflöst. Eine Zwischenzeit. Das Eine ist noch nicht abgeschlossen, das Andere noch nicht spruchreif.

Advertisements

Über grenzgebiete

Ich bin vor Anfang 2011 von Berlin nach Bayern gezogen und noch nicht sicher, ob das eine gute Idee war. Update: so allmählich ruckelt es sich hier ein ...... und gefällt mir immer besser! Gelegentliches Heimweh nach Berlin inclusive. Update II: seit Dezember 2015 lebe ich wieder in Berlin......das Heimweh war stärker.....
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Warten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s