Erinnerungen


Meine Güte, wie rasant schnell da mal so eben schlappe 36 Jahre durch viele, viele Erinnerungen an längst vergessene Zeiten zur Gegenwart zusammenschnurren!

Es brauchte dafür nur eine Anfrage an mich bei f*b*, ob ich vielleicht diejenige wäre, die damals, vor den besagten 36 Jahren …….

Ja, die bin ich, antwortete ich, und so haben wir heute viel geschrieben und telefoniert und dabei kamen immer mehr Erinnerungen an die Oberfläche geschwommen aus einer Zeit, die erst so unglaublich weit weg war, und plötzlich wieder ganz nah ist. Das ging und geht mir doch sehr nah und es ist alles gar nicht mehr so weit weg, sondern sehr plastisch und präsent in meiner Erinnerung.

Es gibt nicht viele Menschen, die mich noch von vor so vielen Jahren kennen. Zu erfahren, wie ich damals, mit 21 Jahren war, wie ich wirkte, welchen Eindruck ich hinterließ, finde ich enorm spannend, weil es etwas zu mir zurückbringt, was ich alleine nicht vervollständigen könnte. Es bringt eine Flut an Erinnerungen zurück und ich sitze gerade wie vor einem riesigen Puzzle und versuche, es zusammen zu setzen.

Viel türkische Musik ist dabei, meine Saz (die ich nicht spielen konnte, aber unbedingt haben wollte, irrwitzig!), sehr lebhafte Erinnerungen an Reisen in die Türkei (damals, 1978-80 noch ein eher exotisches Reiseziel und entsprechend abenteuerlich), der damalige Militärputsch, die Gewalt, der oppositionelle Türken ausgesetzt waren. Nazim Hikmets Gedichte, die Musik von Zülfü Livaneli …….und dann die persönliche Begegnung mit einem dieser Oppositionellen, der seit kurzem in Deutschland, in meiner damaligen Heimatstadt lebte, nur ein paar Jahre älter war als ich und noch kaum Deutsch sprach. Das war damals auch der Grund für unseren Kontakt: ich habe mit ihm Deutsch geübt, er spielte Saz und sang dazu wunderschöne Lieder. Wir hatten eine wunderbare Freundschaft, ein feiner, schüchterner und sehr warmherziger Mann, den ich sehr gern hatte und in dessen Gegenwart ich mich wohl fühlte. 1981 brach ich meine Zelt in Deutschland ab und ging nach Schottland, so dass wir uns aus den Augen verloren.

Bis heute.

Das Leben steckt voller Überraschungen!

https://www.youtube.com/watch?v=91Mw-LlvphU&list=RD91Mw-LlvphU#t=119

Advertisements

Über grenzgebiete

Ich bin vor Anfang 2011 von Berlin nach Bayern gezogen und noch nicht sicher, ob das eine gute Idee war. Update: so allmählich ruckelt es sich hier ein ...... und gefällt mir immer besser! Gelegentliches Heimweh nach Berlin inclusive. Update II: seit Dezember 2015 lebe ich wieder in Berlin......das Heimweh war stärker.....
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Erinnerungen

  1. Bloghaus schreibt:

    Wie schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s