Wochenrückblick KW 26


Erstmal frühstücken.

Griechischer Joghurt mit Vanillezucker und noch ein bisschen Extra-Vanille obendrauf, von der Morgensonne beschienen:

WP_20160702_09_10_55_Pro

Die vergangene Woche verging überwiegend mit Aufräumen und einiges lange–vor-mir-Hergeschobenes erledigen.

Das war, so dröge es auch klingt, sehr befriedigend! Ich hatte mir eine Liste gemacht und konnte dann laufend etwas darauf wegstreichen, was wirklich motivierend war. Zwar steht immer noch einiges drauf, aber ich habe auch einiges geschafft. Das war gar nicht so schlimm  wie erwartet, und dauerte oft auch nicht so lange, sondern ging erstaunlich fix vonstatten.

WP_20160619_14_17_42_Pro (2)

Knie-technisch geht es ganz gut, aber kühleres Wetter finde ich sowieso wesentlich angenehmer.

Ich muss nur wieder dran denken, regelmäßig meinen Schrittzähler anzuclipsen, das habe ich jetzt öfter mal vergessen. Es kommen doch einige Schrittchen zusammen, aber es ist  doof, die Summe am Ende des Tages nur schätzen zu können ……

Einmal war ich schwimmen, allerdings hat mir das Bad überhaupt nicht gefallen und so war ich recht bald wieder draußen. Möglicherweise bin nicht nur ich der Meinung, dass es dort etwas an Pflege mangelt, denn außer mir waren nur noch ein paar andere Menschen da.

WP_20160628_12_42_08_Pro

Einen (kleinen) Kratzer ans Auto produzierte ich beim Einparken, als ich den letzten freien Parkplatz mit einem rostigen Fahrrad teilen musste, das dort schon seit langer Zeit an einem Laternenmast angekettet ist.

Eine alte Kollegin aus Bayern hat angerufen und wir konnten ein schönes langes Schwätzchen halten und die Neuigkeiten austauschen. Sie wird Oma und ich Anfang des nächsten Jahres zum zweiten Mal Großtante. Meine Güte, klingt das altmodisch! Aber so ist es nun mal, wenn mein Neffe wieder Vater wird!

Mein neuer do-it-yourself-Kalender ist Klasse und funktioniert für mich wunderbar, weil ich wirklich alles darin unterbringen kann.

So, wie es in dieser Woche gelaufen ist, kann es gerne noch eine Weile weitergehen. Ich komme voran, und das gefällt mir!

Jetzt rüber damit zu Andrea karminrot …..

Advertisements

Über grenzgebiete

Ich bin vor Anfang 2011 von Berlin nach Bayern gezogen und noch nicht sicher, ob das eine gute Idee war. Update: so allmählich ruckelt es sich hier ein ...... und gefällt mir immer besser! Gelegentliches Heimweh nach Berlin inclusive. Update II: seit Dezember 2015 lebe ich wieder in Berlin......das Heimweh war stärker.....
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wochenrückblick KW 26

  1. ak-ut schreibt:

    listen abzuarbeiten ist meist befriedigend, kann man so schön durch das durchstreichen betonen 🙂
    lg anja

  2. Yvonnes Lesewelt schreibt:

    Das Schwimmbad sieht wirklich nicht so mega einladend aus. Schade!
    Hab eine wunderbare Woche!
    LG
    Yvonne

  3. Regula schreibt:

    Mit Liste arbeitet es sich einfach besser. lg Regula

  4. Andrea Karminrot schreibt:

    Ein Bullet Journal, habe ich mir ebenfalls seit Anfang des Jahres angelegt.Ich finde es spannend, wie es sich entwickelt und welche Veränderungen man so erlebt. Wegstreichen ist immer gut und befriedigt. Ich habe es jedenfalls so festgestellt.
    Ich warte noch ein wenig, bis ich altmodisch werde.
    Liebe Grüße
    Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s